Auf Pflegestelle in Deutschland

Unsere Pflegehunde können bei Interesse und vorheriger Absprache gerne besucht werden

Vouki - Auf Pflegestelle in Bremervörde

männlich, Rasse: Schäferhund Mix, Alter: ca 3 Jahre, Größe: 55 cm, Gewicht: ca 25 kg, Gesundheitszustand: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: Kastrationschip, Ort: Bremervörde 


Video: https://youtu.be/OUcIS2aufoE

Vouki hatte großes Glück und durfte sich schon als Welpe auf die Reise nach Deutschland machen. Dort hatte er eine nette Familie gefunden. Aus privaten Gründen musste die Familie den hübschen Vouki aber leider wieder abgeben. Jetzt lebt Vouki auf einer Pflegestelle und wartet dort auf sein Für-Immer-Zuhause. Vouki ist ein aktiver Hund, der gerne mit Artgenossen spielt und in Wasser planscht. Dabei ist er gerne auch mal etwas forsch im Umgang mit anderen Hunden. Vouki zeigt sich stets gut gelaunt und ist ein quirliger junger Hund, der auch gerne mal Quatsch im Kopf hat und dann auch gerne mal etwas gesprächiger ist. Beim kennenlernen ist er manchmal zurückhaltend und unsicher, kennt er seine Menschen, blüht der bildhübsche Rüde aber schnell auf. Für Vouki wäre ein Haus mit Garten und eine Famile toll, die gerne Zeit mit ihm verbringen möchte und bereit ist mit ihm zu arbeiten. Vouki benötigt souveräne und geduldige Menschen, die ihm mit liebevoller Konsequenz Grenzen setzen und ihm klare Regeln beibringen. Kinder im jugendlichen Alter sind für Vouki kein Problem. 


Vouki kann ein toller Wegbegleiter werden und wünscht sich nun eine eigene Familie. 

Haben Sie Interesse an diesem Hund? Dann schreiben Sie uns, wir freuen uns.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Malysch - Auf Pflegestelle in Bremervörde

männlich, Rasse: Schäferhund Mix, Alter: 16.01.2020, Größe: 70 cm, Gewicht: 29 kg, Kastriert: ja, Gesundheitszustand: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Ort: Pflegestelle Bremervörde


Videos: https://youtu.be/p4rPShBhzww , https://youtu.be/POJ2A1pzCus

Malysch Vorgeschichte: Malysch teilte das Schicksal vieler Hunde in Russland und lebte dort als Straßenhund. Als Aleksey den Rüden bemerkte, nahm er ihn mit ins Tierheim, wo er erstmal versorgt wurde. Malysch hatte das Glück adoptiert zu werden und durfte sich auf die Reise nach Deutschland machen. Leider konnte die Familie Malysch doch nicht behalten und deswegen lebt Malysch zur Zeit auf einer Pflegestelle in Bremervörde.

Malysch zeigt sich als absolutes Powerpaket, mit Potenzial zu einem absoluten Traumhund. Dafür benötigt Malysch Menschen, die vielleicht schon Erfahrung im Umgang mit Schäferhunden haben. Er möchte das Haus und Grundstück bewachen und braucht eine Bezugsperson die ihm mit liebevoller Konsequenz Grenzen setzen kann und ihn körperlich und auch geistig fordert und fördert. Hat er eine Bezugsperson, der er vertrauen kann sind auch andere Hunde kein Problem für Malysch. Ein souveräner Ersthund würde Malysch bestimmt auch helfen.


Haben Sie Interesse an diesem Hund? Dann schreiben Sie uns, wir freuen uns.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

 Kai (Mailo) - auf Pflegestelle in Essen

Geschlecht: männlich, Rasse: Mischling, Alter: 12.03.2021, Größe: 58cm (Stand April 2022), Gewicht: 19,4kg (Stand April 2022), Gesundheitszustand: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: ja, Ort: auf Pflegestelle in Essen / NRW

Kai wurde mit seinem Bruder in Wladikawkas an einer Bushaltestelle gefunden. Leider war sein Bruder angefahren worden und verstorben. Kai wurde von Aleksey mit in sein Tierheim genommen und dort gut versorgt. Schnell stellte sich heraus, dass er an Staupe erkrankt war, wovon er sich gut erholte. Jedoch ist die Verfärbung der Zähne zurückgeblieben, was ihn aber nicht weiter stört.                                                      

Im Dezember 2021 durfte Kai nach Deutschland ausreisen. Hier passierte bei seiner Ankunft im neuen Zuhause ein Missgeschick und Kai entwischte. Mit Hilfe der „Hundesuchhilfe Neuss“ konnte er nach 17 Tagen endlich gesichert werden. Seit dem 14.01.2022 lebt Kai auf seiner Pflegestelle in Essen. 

Kai wurde auf der Pflegestelle in Mailo umbenannt und reagiert gut auf seinen Namen. Er hat nun seinen 1. Geburtstag gefeiert und hat in den letzten 4 Monaten bereits große Fortschritte gemacht. Er hat gelernt wie weit er bei seinen 3 Mitbewohnerinnen (es leben dort 3 weitere Hündinnen) gehen darf. Er zeigt keinerlei aggressives Verhalten und ist nicht futterneidisch. Seiner Pflegefamilie gegenüber ist er offen und zutraulich. Bei seinen neuen Menschen muss das Vertrauen erst durch Bindungsarbeit aufgebaut werden. Kai braucht zunächst Zeit, um seine Menschen zu „studieren“ und kennenzulernen. Nach kurzer Zeit kommt er von sich aus auf fremde Menschen zu, da seine Neugier doch größer ist als seine Skepsis. So sind Zeit, sowie Geduld und für seine Erziehung liebevolle Konsequenz von großer Bedeutung.                                                                                                                
Kai ist ein sportlicher, lernwilliger Junghund, der eine aktive Familie mit Hundeerfahrung sucht. Kai sollte aber auch geistig ausgelastet werden. Gelegentlich ist Kai etwas gesprächig, aber kein Dauerbeller. Er liebt Spaziergänge und die Beschäftigung mit seinen Menschen. Außerdem genießt er Streicheleinheiten sehr und fährt gut im Auto mit. Kai kommt gut mit Artgenossen zurecht. Manchmal ist Kai noch etwas schreckhaft, zeigt aber hier keine Fluchttendenzen mehr. Das hat sich schon deutlich gebessert. Auf Fellpflege und das Pfoten säubern legt Kai keinen besonderen Wert, woran noch gearbeitet werden müsste.                                                                                             

Ob Kai jemals zu 100% ohne Leine laufen kann, kann momentan noch nicht gesagt werden. Mit den richtigen Menschen an seiner Seite, die Kai mit Souveränität, liebevoller Konsequenz, Geduld und Zeit durchs Leben führen, kann er Ihr Traumhund werden und sie können zu einem Dreamteam zusammenwachsen.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

 Karl - auf Pflegestelle in Bremervörde

Geschlecht: männlich, Rasse: Mischling , Geboren: 08.09.2020, Größe: 70 cm, Gewicht: 24 kg, Gesundheitszustand: geimpft, gechipt und gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: ja, Ort: Pflegestelle in Bremervörde


Videos: https://youtu.be/DM_cPrMKuks, https://youtu.be/T1eaHK5LMHc

Update Januar 2022:

Seit Dezember 2021 lebt unser Karl nun auf einer Pflegestelle in Bremervörde. Seitdem konnte er viele neue und spannende Sachen kennenlernen, beispielsweise das neue Hunderudel auf der Pflegestelle oder menschliche Bezugspersonen, die sich um ihn kümmern. Am Anfang war er verständlicherweise noch sehr eingeschüchtert von den ganzen neuen Reizen, taut jetzt aber endlich auf und hat sich bisher dort gut eingelebt. Was Karl noch lernen muss, wäre zum Beispiel die Leinenführigkeit, woran die Pflegestelle gerade mit ihm arbeitet. Vor einiger Zeit zeigte er Meideverhalten gegenüber Leine und Geschirr sowie Angst vorm Gassi gehen, weswegen er anfangs gelockt und überzeugt werden musste. Dies sind natürlich neue Reize, die für einen Hund total unnatürlich sind und erstmal erlernt werden müssen. 

Mit viel Liebe, Geduld und Verständnis schaffte es aber die Pflegestelle, dass er mittlerweile gerne rausgeht und sich somit immer wieder über seinen Aufenthalt im Garten freut. Manchmal bellt er am Zaun wenn er etwas hört, aber die meiste Zeit spielt er dort ausgelassen und fröhlich mit anderen Hunden. Im Umgang mit Karl ist es auch wichtig, sensibel und freundlich mit ihm zu kommunizieren, da er sich manchmal eingeschüchtert fühlt. Karl ist ein absolut lieber Junge und trotz seiner anfänglichen Skepsis liebt er Menschen und kann nicht genug von deren Zuneigung bekommen. Er ist ein echter Charmeur, der ganz viel Liebe zu verschenken hat.

Er hofft so sehr auf seine Familie und wartet schon gespannt, bis Du dich meldest.


Karls Vorgeschichte:

Wie viele andere Hunde in Russland lebte Karl ein tristes Leben auf der Straße. Umso schöner ist es jetzt, dass er einen Platz im Tierheim ergattern konnte. Nun kann er dort Kontakte knüpfen und mit seinen Geschwistern spielen, die ebenfalls von Aleksey gerettet wurden. Sein Brüderchen „Vilja“ ist bereits in eine liebevolle Familie nach Deutschland vermittelt worden, nun sucht unser toller Karl auch sein Glück. Die Helfer im Tierheim geben ihm gerne den Spitznamen „Karl der Große“, da er aufgrund seiner imposanten Größe und seinem selbstbewussten Auftreten auffällt. So kann es schonmal vorkommen, dass er im Tierheim das Futter verteidigt und sich mit anderen Hunden in die Wolle bekommt. Beim Essen hört eben der Spaß auf. Dennoch ist er ein sehr lieber, offener und zutraulicher Hund, der gerne den Kontakt zum Menschen sucht. Ebenso ist er sehr aufmerksam und hört gut auf Kommandos. Mit einigen Hunden kommt er super klar, mit anderen wiederum versteht er sich nicht so gut, weswegen es ratsam wäre ihn als Einzelhund oder zu einer ruhigen Hundedame zu vermitteln. Karl benötigt einen selbstbewussten, erfahrenen Menschen, der/die ihm klare Strukturen vorgibt und Grenzen vermittelt, da er manchmal ein kleiner Dickkopf sein kann. Eventuell wäre es sogar ratsam, mit ihm die Hundeschule zu besuchen. Mit viel Liebe, Geborgenheit und eine Portion Action gelingt es Dir, das Herz von Karl zu erobern. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

 Pensi - auf Pflegestelle in Bad Urach

Geschlecht: weiblich, Rasse: Mischling, Alter: 27.06.2020, Größe: ca. 40 cm, Gewicht: ca.12 kg, Gesundheitszustand: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: ja, Ort: Bad Urach, Deutschland

Zunächst möchten wir Ihnen etwas zu Pensis Vorgeschichte erzählen. Pensi wurde als kleiner Welpe von Alekseys Mutter während eines Einkaufs zitternd und krank am Straßenrand gefunden. Sie nahm ihn mit und Aleksey stellte schnell fest, dass Pensi an Enteritits und Staupe erkrankt war. Es wurde alles für sie getan, damit dieses kleine Geschöpf überleben konnte. Pensi bewies Kämpfergeist und Dank der aufopferungsvollen Pflege durch Aleksey konnte der kleine Schatz den Kampf gewinnen.

Es war dann der große Tag für sie gekommen und sie durfte nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen. Hier zeigte sich die junge Welpendame als ein nettes, quirliges Hundemädchen, das noch Einiges zu lernen hatte. Es fing an mit dem Laufen an der Leine, das Leben und die Geräusche in einem Haushalt und Hundebegegnungen außerhalb der Familie. Die Pflegestelle arbeitete intensiv mit Pensi, um sie dann im Januar 2021 an ihre Für-Immer-Familie übergeben zu können. Ein Päckchen voller Aufgaben erwartete die Familie, die aber gerne bereit war gemeinsam mit Pensi an den letzten Herausforderungen zu arbeiten. Pensi hat mittlerweile viel gelernt: Sitz, Platz, Bleib, bei Fuß gehen beherrscht sie gut. Zu ihren Familienmitgliedern hat sie Vertrauen. Bei fremden Personen ist sie auch freundlich, zeigt aber eher ein unterwürfiges Verhalten. Sie kommt in etwas gebückter Haltung und legt sich dann auf den Rücken, um direkt zu beschwichtigen. 

Pensi ist eine äußerst sensible Hündin, die jedes Befinden ihrer Menschen wahrnimmt und dementsprechend darauf reagiert. Ist ihr Mensch innerlich beispielsweise aufgewühlt, kommt sie auch nicht auf Aufforderung zu ihm. In anderen Situationen reagiert sie dann mit Zittern oder Rückzug. In vielen Situationen ist Pensi noch unsicher und ängstlich. Besonders deutlich wird dies bei Hundebegegnungen, hier noch offensichtlicher bei Begegnungen mit anderen Hündinnen. Ihre Unsicherheit zeigt sie dadurch, dass sie nach vorne geht und bellt. Es wurde bereits viel mit ihr gearbeitet, um ihr die Unsicherheiten und Ängste zu nehmen, aber es besteht weiterhin ein Bedarf an Trainingseinheiten. Diese sollte für die sensible Hundedame jedoch mit viel Herz und einem guten Bauchgefühl durchgeführt werden.

Was für ein Traum-Zuhause suchen wir nun? Es wäre schön, wenn sich Menschen finden, die genügend Empathie, Zeit, Geduld, Ruhe und Hundeerfahrung mitbringen. Katzen sind für Pensi kein Problem, wenn diese hundeerfahren sind. Sollte ein Ersthund bereits im neuen Zuhause wohnen, sollte er für Pensi eine Vorbildfunktion haben und Ruhe sowie Souveränität ausstrahlen. Mit einem guten Hundekumpel an ihrer Seite kann Pensi ohne Weiteres auch mal (nach der Eingewöhnung) alleine zuhause bleiben. Sie ist es allerdings nicht gewohnt ohne tierische Unterstützung alleine Zuhause zu sein. Sollte sie in Zukunft als Einzelhund leben, müsste das Alleinebleiben ausreichend und in kleinen Schritten geübt werden. Kinder in ihrer neuen Familie sollten schon etwas größer sein, da sie sich sonst vor lauten Geräuschen und plötzlichen Bewegungen zu leicht erschreckt. Wir stellen uns eher eine ländliche Gegend für Pensi vor, da sie laute Stadtgeräusche wie Hupen, das Zuschlagen von Autotüren etc. sehr stressen. Pensi liebt es draußen zu sein. Sie liebt lange Spaziergänge ebenso wie sportliche Aktivitäten wie beispielsweise Joggen. Und von einem kann Pensi einfach nicht genug bekommen: sie liebt ihre Kuscheln über alles!

Schweren Herzens musste ihre Familie Pensi nun aus gesundheitlichen Gründen an den Verein zurückgeben. Pensi lebt nun auf einer Pflegestelle des Vereins. Hier wartet sie, bis sich die richtigen Menschen für sie melden, die ihr dabei helfen, ihre Unsicherheiten und Ängste gänzlich abzulegen und ihr die Leichtigkeit des Lebens weitergeben möchten. 

 Momo - auf Pflegestelle in Hückelhoven

Geschlecht: weiblich, Rasse: Mischling, Alter: 08.03.2020, Größe: ca. 42 cm, Gewicht: ca. 15 kg, Gesundheitszustand: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: ja, Ort: Hückelhoven


Update Mai 2022:

Videos: https://youtu.be/lFg-7j_ECdA, https://youtu.be/oqxIgnYvCMY, https://youtu.be/zVcSSjWGlJQ


Unsere liebevolle Hundedame "Momo" ist nun seit einiger Zeit auf Pflegestelle in Hückelhoven. Nach ihrem schlimmen Schicksal kann sie nun dort erstmal zur Ruhe kommen und einfach Hund sein. Von hier aus sucht Momo eine neue Familie, die sich liebevoll um sie kümmern und sie so nehmen wie sie ist. Bisher ist sie noch sehr ängstlich gegenüber Umweltreizen, schafft es daher noch nicht Gassi zu gehen, weswegen sie nur in den Garten geht, um ihr Geschäft zu verrichten. Das alles ist natürlich noch ungewohnt für die Kleine, genauso wie das Anziehen eines Geschirrs, welches sie bisher noch nicht kennengelernt hatte. Gegenüber fremden Menschen ist sie anfangs auch skeptisch eingestellt. Sie beobachtet gerne erstmal das Geschehen und prüft, ob ihr der Mensch Geheuer ist. Wenn Momo einmal Vertrauen zu ihrer Familie gefasst hat, lässt sie sich aber streicheln und auch aus der Hand füttern. Generell ist sie neben ihrer ängstlichen Art aber auch eine sehr neugierige und pfiffige Hündin. Wenn sie sich in ihrer Umgebung sicher fühlt, dann erkundet sie gerne die Welt. Wenn sie nach dem Essen das Bäuchlein gefüllt hat, sieht man eine glückliche und strahlende Hündin. Die kleine Maus liebt essen, was eine gute Grundlage zum Trainieren ist. 

Im Umgang mit Momo ist es ganz wichtig, keine übertriebenen Anforderungen an sie zu stellen und keinen Druck auszuüben, denn die Situation in Deutschland ist erst noch für sie überfordernd. Sie benötigt Zeit, Geduld und Vertrauen, bis sie ihrem Menschen ihr Herz schenkt. 


Momo kennt Hunde und Katzen und wünscht sich idealerweise einen souveränen Ersthund als Partner/in, der ihr Halt und Sicherheit geben kann. Dieser Hund sollte von ruhigem Gemüt sein. Wir vermitteln Momo nur in ländliche Gegenden, da sie im Stadtleben zu überfordert wäre. Des Weiteren sollte die neue Familie Angsthunderfahren sein, viel Geduld und Zeit für sie haben und in einem ruhigen Haushalt leben. Es wäre super, wenn ein ausbruchssicheren Garten vorhanden wäre, damit sie anfangs dort ihr Geschäft verrichten kann, bis sie sich ans Gassi gehen gewöhnt hat. Die kleine Hundedame benötigt auch ein paar Rückzugsmöglichkeiten, wo sie sich zurückziehen und erholen kann. Da sie relativ verfressen ist, wird auf jeden Fall ein Training über Futter bei ihr möglich sein. :) 

Momo würde gerne ihr Herz an eine Familie verschenken, die sie so nehmen wie sie ist. Sie wird es Ihnen mit viel Liebe und Treue danken. Möchten Sie diese Person sein? 


Vorgeschichte:

Momo und ihre Mutter wurden von ihrem ehemaligen Besitzer in Wladikawkas abgegeben. Sie verstanden die Welt nicht mehr. Zum Glück nahm Aleksey sie in seinem Tierheim auf. Anfänglich waren sie sehr verunsichert. 

Doch Dank Alekseys Fürsorge konnten die beiden ihre Scheu und Unsicherheit überwinden und wurden viel offener. Sie haben wieder Vertrauen zu Menschen gefasst und begrüßen nun Aleksey und Tatjana fröhlich mit einem Schwanzwedeln. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit den beiden. So kam es, dass Momos Mama leider kürzlich verstarb, ein schwerer Schock für Hündin Momo, die ihre Hundemama sehr liebte und sich gerne an ihr orientierte. 

Die noch junge Momo sucht nun für sich selbst ein Zuhause für immer. Sie wünscht sich eine eigene Familie, die ihre Augen wieder zum Leuchten bringt, ihr all die Liebe schenkt, die sie verdient hat und alle Zeit gibt, die sie braucht. Die kleine Hundedame möchte weiter Vertrauen zu Menschen fassen können und mit ihren Menschen die Welt entdecken. 

Momo ist einfach wunderschön: ihr seidiges, weiches Fell mit der weiß-bunten Zeichnung möchte man am liebsten die ganze Zeit streicheln. Und ein Blick in ihre Augen lässt einen direkt in ihr Herz sehen. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Wolfi (Woltschok) - auf Pflegestelle in Deutschland

Rasse: Mischlingshund, Geschlecht: Männlich, Geboren: 04.08.2020, Größe: 45 cm, Gesundheitsstatus: gechipt, geimpft, gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Handicap: ein Bein ist nach Bruch schief zusammengewachsen, er humpelt, Kastriert: nein, noch nicht, Ort: Deutschland


Videos: https://youtu.be/iMTHeXy8zbM, https://youtu.be/lS1JVw-Z2jE

   
Update Mai 2022:

Wolfi lebt derzeit auf Pflegestelle in Deutschland, Hückelhoven. Hier entpuppt er sich zu einer wahren Sportskanone, denn der überaus fröhliche Hundemann blüht förmlich auf. Er lebt dort mit einem Rudel zusammen, mit dem er viel Spaß hat. Sein Handicap spielt bei ihm keine Rolle und ist dadurch gar nicht beeinträchtigt, weswegen er auch gerne mal wie ein gesunder Hund über einen 1,5m hohen Zaun springt, buddelt oder umhertobt. Trotz seines Handicaps ist Wolfi quirlig und lebensfroh, genießt sein Leben in vollen Zügen. Wolfi kennt andere Hunde, Katzen und sogar Schildkröten und hat keinerlei Probleme mit ihnen. Momentan befindet er sich aber in der Pubertät, weswegen seine Familie klar Grenzen aufzeigen und konsequent handeln sollte, damit er ihnen nicht auf der Nase herumtanzt. :) Bei Menschen, die er nicht kennt, fremdelt er erstmal und orientiert sich dabei am Rudel. Wenn das Rudel freundlich gestimmt ist, zeigt auch er sich gegenüber dem Menschen freundlich und begrüßt ihn. 

Wolfi sucht eine aktive Familie, die mit ihm viele Abenteuer bestreiten möchte, denn er liebt nichts mehr, als draußen in der Natur zu sein. Sie sollte Erfahrungen im Umgang mit Schäferhunden oder Herdenschutzhunden haben. Wolfi kann auch zu einer Familie mit älteren Kindern vermittelt werden. Eins ist aber sicher: Wenn Wolfi einmal sein Herz verschenkt hat, wird er diesen Mensch bis an sein Lebensende treu begleiten und sehr lieb haben. Wer einen so tollen, liebevollen, symphatisch tollpatschigen und lebensfrohen Hund adoptieren möchte, darf sich gerne schnell bei uns melden!


Update August 2021:

Unser Vorstand Swetlana hat das Tierheim "Der Glückliche " im August besucht, um vor Ort zu helfen und hat dabei viele unserer Hunde persönlich kennengelernt, unter anderem Wolfi. Nachdem die Babiose erfolgreich ausgeheilt ist, wurde Wolfi in der Klinik vorgestellt zwecks seinem Vorderbein.

Eine OP ist nicht möglich, da zu viele Knochen gebrochen sind und es keine Verbesserung bringen würde. Wolfi scheint aber keine Schmerzen mehr zu haben, er hüpft und springt auf drei Beinen, klettert wie ein Äffchen über Zäune.

Physiotherapie wäre aber bestimmt von Vorteil, da sich die Sehnen sehr wahrscheinlich verkürzt haben. Er hat sich als Swetlanas Seelenhund herausgestellt. Er macht Männchen, umarmt sie mit den Vorderbeinen zur Begrüßung, ist unheimlich lieb und verschmust, dankbar und aktiv.

Wolfi soll jetzt die Chance auf sein Glück haben. Wer verliebt sich in den hübschen Kerl?


Wolfis Vorgeschichte:

Der hübsche Wolfi wurde in erbärmlichen Zustand in einer Einkaufsstrasse gefunden. Schnell wurde die Diagnose Babesiose gestellt. Unbehandelt führt diese, durch Zecken übertragene Erkrankung zum Tode des Tieres. Das wird von Aleksey durch Medikamente verhindert. Wenn die Babesiose ausgeheilt ist, braucht der kleine Kerl dringend eine Untersuchung und ggf weitere Behandlungen um das Bein zu untersuchen, denn sein Vorderbein schmerzt nach einem schief zusammen gewachsenen Bruch, bei dem wohl auch ein Nerv beschädigt sein könnte. Der junge Rüde kann nicht auftreten, kratzen kann er sich mit der Pfote jedoch.

Wir wissen nicht, was Wolfi in der Vergangenheit zugestoßen sein mag, aber mit Ihrer Hilfe können wir einem wunderbaren Hund eine schöne Zukunft bieten. Vielen Dank auch im Namen von Wolfi. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Mamaschka - auf Pflegestelle in Grevenbroich

Geschlecht: weiblich, Rasse: Mischling, Geboren: 08.08.2019, Größe: 45 cm, Gewicht: 16 kg, Gesundheitszustand: geimpft, gechipt und gegen innere und äußere Parasiten behandelt, Kastriert: ja, Ort:  41516 Grevenbroich- Langwaden

Update August 2022:
Mamaschka ist eine sehr offene, verschmuste und verspielte Hundedame. Sie ist ruhig und entspannt, kann aber auch ein kleiner Wirbelwind sein. Wenn man sie z. B. in ein Cafe mitnimmt, kann es ihr relativ schnell langweilig werden und sie wird dann unruhig. Sie bellt dann aber nicht, eigentlich so gut wie nie. Beim Zusammentreffen mit anderen Hunden ist sie neugierig, aber auch vorsichtig. Und wenn es ihr dann zu viel wird, was recht schnell passieren kann je nach Sympathie für den anderen Hund, wird sie auch schon mal zickig und knurrt etwas, ist jedoch nie wirklich böse dabei.
Im Hundeauslauf tobt sie mit allen Hunden und verträgt sich auch mit allen gut. 
Sie liebt Kinder jeden Alters, ist dabei recht vorsichtig und verteilt gerne Küsschen. Auch Erwachsene, bis auf wenige Ausnahmen, findet sie ganz toll.
Sie spielt gerne mit Kuscheltieren, Papprollen, Socken und auch mal mit einem Ball. Sie bringt aber noch nichts davon zurück.
Wie viele andere Hunde ist sie eine kleine Raupe Nimmersatt. Auch wenn sie gerade ihr Fressen hatte, fragt sie trotzdem nach mehr. Sie neigt relativ schnell zu Durchfall.
Mamaschka ist stubenrein und kann auch schonmal bis zu 5-6 Stunden alleine bleiben.
Sie fährt ohne Probleme im Auto, Bus und Bahn wurden noch nicht getestet. Große Menschenmengen sind ihr jedoch schnell zu viel. Sie humpelt etwas, manchmal auch mehr, der Tierarzt würde jedoch daran erst einmal nichts machen, da sie keine Schmerzen hat und trotz allem viel tobt und rennt. Mit Katzen ist sie gut verträglich, möchte manchmal mit ihnen spielen, aber lässt sie ansonsten in Ruhe. Sie läuft bisher nur an der Leine, da sie einen ausgeprägten Jagdtrieb hat. Daran muss noch gearbeitet werden, gerne auch mit Hilfe einer Hundeschule.

 
Mamaschkas Vorgeschichte:
Videos: https://youtu.be/I0B2v81dB70, https://youtu.be/VzaVi5Qsloc, https://youtu.be/Pp0uyWU7HJA, https://youtu.be/Fns8yHzYUVw, https://youtu.be/Fns8yHzYUVw

Das zarte Hundemädchen musste sich schon früh auf den Strassen Wladikawkas durchschlagen. Sie 
 hielt sich mit ihren beiden Welpen an einem Kiosk auf, aber die Besitzerin des Kiosk wollte die 
 Hunde so schnell wie möglich loswerden. Der nächste LKW sollte die Drei in den Wald bringen und 
 dort aussetzen. Glücklicherweise nahm sich unser Tierheimleiter Aleksey der Hundemutter und ihren
 Kindern an. Leider konnte Aleksey aber nur die Hundemama retten, ihre beiden Welpen verstarben 
 am Parvovirus. Die hübsche Terrier Mix Hündin wurde von einem Auto angefahren  - sie erlitt keinen Bruch aber der Aufprall wirkte sich so schwer auf ihr Gelenk aus, dass ihr dort eine Schwiele blieb und sie leider 
 humpelt. Ein leichtes Humpeln wird sie lebenslang begleiten wobei es sie nicht daran hindert zu 
 rennen und zu toben. Mamaschka hat ein wunderschönes schwarzes Fell und eine süße Wuschelschnauze. Das Hundemädchen ist sehr lieb und verschmust und auch sehr verspielt. Wer gibt unserer 
 bezaubernden Hündin die Chance auf ein Leben im Glück? 
 Haben Sie Interesse an diesem Hund? Dann schreiben Sie dem Tierheim „der Glückliche“ 

 https://www.facebook.com/Das-Tierheim-der-Glückliche-in-Wladikawkas-269885200400017/
 Oder auch gerne per Email: Anfragen.HundeherzRussland@gmail.com​
 Unsere Homepage: www.hundeherz-russland.de


Hundeherz Russland - Hilfe für verlassene Straßenhunde und -Katzen e.V.

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.